Die Geschichte des Lotto Spieles

Das kommerzielle Lotto Spiel entwickelte sich bereits im 15. Jahrhundert in Italien. Die "Urform" des Lottos war dabei "5 aus 90" und funktionierte nach dem selben System wie die heute bekannten Formen "6 aus 49" oder Lotto "6 aus 45".

Schon damals waren die Lotterien in der Hand der Herrschaftshäuser, und bescherten diesen eine zusätzliche Einnahmequelle. Nach und nach erkannten auch weitere europäische Länder diese "Goldgrube", wodurch sich Lotterien bald in allen Staaten Europas nachhaltig manifestierten und so zur Füllung der Staatskassen dienten. Wichtige Ereignisse in der Weltpolitik schlugen sich auch auf die Geschichte des Lottospieles nieder, so wurde beispielsweise nach Ende des zweiten Weltkrieges eine Lotterie zur Unterstützung des Wiederaufbaues ins Leben gerufen. Lotto 6 aus 49 wie es derzeit in Deutschland gespielt wird, wurde im Jahre 1955 zum ersten Mal auf diese Weise ausgetragen.

Seit 1965 wird Lotto im Deutschen Fernsehen übertragen, seit 1982 wird auch am Mittwoch eine Lottoziehung veranstaltet.

Gerade durch die TV Übertragungen von Lotto Ziehungen wurde Lotto zum Glücksspiel für die breite Masse, und erlebte einen wahren Höhenflug. Die bewegte und vor allem lange Geschichte von Lotterien und Lottospielen zeugt von der Faszination dieses Spieles, die es nunmehr schon seit Jahrhunderten auf uns alle ausübt.